.
Über mich
Mein Buch
Professionelles
Spielen
Spiele-Mathematik
Mein Fußball-
programm
Das perfekte
Tippspiel
Ansichten über Fußball
.
Faire Quoten
Auswertung
.
Links
Kontakt


Das sind wir, die Zwillinge David und Giulia Paulsen.

Ganz neu ist meine Blogseite bei http://bundesligazahlen.wordpress.com Über Anregungen und Verbesserungsideen würde ich mich sehr freuen.

Genaue Informationen als PDF der Deutschen Fußball Bundesliga Saison 2011/2012:

Aktuell:

Geboren am 28.Mai 2002. Eine kleine Geschichte für euch:

Als der Komiker Otto Waalkes sich eines der ersten Male auf die Bühne begab, sagte er folgendes: "Ich möchte mich erst einmal bedanken beim Chef des Hauses. Man muss ihn einfach gerne haben --- sonst schmeisst er einen raus. Ich hab ihn getroffen mit einem Schwein unterm Arm. ´Wo ham Sie denn das Schwein her?´ ´Das hab ich beim Preisausschreiben gewonnen´... sagte das Schwein."

So in etwa auch hier: "Wo habt ihr denn den Knallkopp da hinten her?" "Ach so, der. Der ist uns zugeflogen. Ist unser Papa. Er behauptet aber steif und fest, er hat uns gezeugt. Was das bedeuten soll, will er uns später erklären. Son Quatsch, gezeugt, uns hat der Klapperstorch gebracht, wie es sich gehört."

Ein paar Details noch über den Knallkopp, so lange die Links links noch nicht funktionieren: Ich bin seit 25 Jahren Profispieler. Was ist das denn? Naja, ich verdiene mein Geld mit Spielen. Dabei sind die letzten 18 Jahre überwiegend auf Sportwetten, speziell Fußball-,  entfallen. Bisher war meine Miete immer bezahlt, die Wohnung geheizt und der Kühlschrank meist gefüllt; und ich habe noch nicht eine einzige Erbschaft verspielt.

Meine selbstentwickelte Software bietet mir dabei recht unkompliziert ihre Hilfe an (Stichwort: Computer sind doof; die helfen auch ohne Ansicht der Person). Auch dazu bald mehr. Hier aber schon mal ein Auszug aus den Prognosen für das Bundesliga Wochenende vom 12. - 15. Dezember 2008. Dabei sind die ersten drei Zahlenspalten für 1-X-2 die so genannten fairen Quoten, das sind die Quoten ohne Gewinn als Kehrwert der Wahrscheinlichkeit. Die hinteren drei Zahlenspalten für 1-X-2 stellen meine Bezahlempfehlung für Buchmacher dar. Es sind also die Quoten mit Gewinn. Danach stehen die (bis heute, 10.12.) noch offenen Ergebnisse als -1:-1, und als letztes die Torerwartungen. Die Torerwartungen sind ursprünglich für die Quoten verantwortlich. Details darüber auch bald unter "Mein Fußballprogramm."

Faire Quoten Woche 50b08, 12/12/08-15/12/08
Event Fair Quoten Result TorEW
1 X 2 1 X 2
1 2008-12-12 20:30 D1 Dortmund Gladbach 1,47 5,42 7,50 1,40 4,50 6,25 -1 -1 2,28 0,90
2 2008-12-13 15:30 D1 Bremen Wolfsburg 1,95 4,48 3,81 1,85 3,90 3,35 -1 -1 1,97 1,36
3 2008-12-13 15:30 D1 HSV Frankfurt 1,56 4,86 6,57 1,50 4,25 5,50 -1 -1 2,06 0,89
4 2008-12-13 15:30 D1 Stuttgart FC Bayern 3,40 3,79 2,26 3,05 3,35 2,10 -1 -1 1,17 1,49
5 2008-12-13 15:30 D1 Leverkusen Cottbus 1,37 5,79 10,05 1,30 5,00 8,00 -1 -1 2,29 0,71
6 2008-12-13 15:30 D1 Hannover Bielefeld 1,78 4,18 5,01 1,70 3,60 4,25 -1 -1 1,75 0,94
7 2008-12-13 15:30 D1 Hertha Karlsruhe 1,59 4,64 6,45 1,50 4,00 5,25 -1 -1 1,95 0,85
8 2008-12-13 15:30 D1 Bochum FC Köln 2,59 3,84 2,83 2,35 3,40 2,55 -1 -1 1,44 1,37
9 2008-12-14 17:00 D1 Hoffenheim Schalke 04 2,09 3,79 3,89 1,95 3,35 3,40 -1 -1 1,51 1,03


Beabsichtigt ist eine wöchentlich Auswertung dieser Quoten unter dem Punkt "Auswertung".

Die Geschichte zu dem Bild:

Erstes Heimspiel für die Berliner Hertha der Zweitligasaison 1993/94 im (zu 1/6) gefüllten Olympiastadion. Der Berliner Hobbyfotograf Dirk Paulsen hatte sich ins Stadion begeben mit seiner neu erworbenen Canon EOS 300 mitsamt Teleobjektiv, allerdings nur noch einem lächerlichen "Schuss" in der Kamera und lauerte auf eine Verwendungsmöglichkeit. Endlich - ein Aufreger: Sven Demandt im Trikot der Herthaner war durchgebrochen und auch dem letzten Verteidiger, Norbert Nachtweih, enteilt. Dirk Paulsen und Sven Demandt waren für den Augenblick Seelenverwandte: Beide mussten den richtigen Zeitpunkt zum Abdrücken treffen. Zuerst gelang es dem Angreifer, dann, nur Bruchteile von Sekunden später, drückte der Möchtegern- (wie gerne wäre ich auch Stürmer, hier aber nur -fotograf) ab. Der Schuss war im Kasten, in jeder Hinsicht. Der besondere Jubelschrei des Berliners war in diesem Moment vor allem der einen Version des "Kastens" zu verdanken. Später, auf dem Weg zum Entwicklungsstudio, wurde der Film noch besser behütet als der Augapfel...


Feedback & Information

Zum Eingabeformular



Schau mal, ein Surfer! Mit ihm zusammen sind es schon .

Datenschutzerklärung | Impressum ©2009 by Dirk Paulsen